Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Grundlegende Bestimmungen:

Folgende Geschäftsbedingungen sind Grundlage für alle Verträge, die zwischen Ihnen und uns (Maria Lehner, Kanya Yoga) über das Internetangebot auf http://www.kanya-yoga.de oder http://www.kanyayoga-duisburg.de geschlossen werden.

1. Zustandekommen des Vertrags

Zweck und Gegenstand des Vertrags sind Kauf von Dienstleistungen, einschließlich die Buchung von Yogakursen und Workshops. Die Käufe berechtigen zur Inanspruchnahme der in der Kursdarstellung beschriebenen Leistung innerhalb der jeweiligen Gültigkeitsdauer.

Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Rechnung an Sie können wir dieses Angebot annehmen. Ein Kaufvertrag kommt mit dem Versand unserer Rechnung per E-Mail zustande.

 

 

2. Monatsmitgliedschaft

Die Monatsmitgliedschaft ermöglicht die Teilnahme an allen Kursen des regulären Monatsprogramms. Zusätzlich kannst Du an extra Yoga-Klassen und an Workshops mit einem Rabatt, der von der Zusatzleistung abhängt, teilnehmen.

 

Die FLAT-Monatsmitgliedschaft gilt für einen Monat und verlängert sich stillschweigend um einen weiteren Monat, wenn sie nicht vier Wochen im Voraus schriftlich per Mail gekündigt wird.

3. 10-er Karte

Die 10-er Karte ist auf 4 Monate ab Kaufdatum beschränkt.

Die Teilnahme ist an jedem Kurs aus dem Wochenprogramm möglich. Ausgenommen sind “Extra Yoga Klassen”, Workshop, Seminare, Retreats, Yogareisen, die gelegentlich angeboten werden.

Pro Unterrichtsteilnahme wird eine Einheit von der 10-er Karte abgebucht, d. h. preislich gibt es keinen Unterschied, ob der Kurs 90, 75 oder 60 min lang ist

Die 10-er Karte darf auch gerne mit einem Freund/Freundin geteilt werden. In diesem Fall werden pro Kurs zwei Einheiten verbraucht.

4. Preise

Alle Preise sind Endpreise, sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, sollte diese erhoben werden.

5. Lieferbedingungen

Nicht-physische Waren wie Yogakurs- oder Workshop-Tickets werden per E-Mail-Rechnung geliefert und nicht gesondert als Karten o.ä. ausgegeben. Eine Abholungsnotwendigkeit im Yoagna Yogastudio entfällt damit.

6. Kursbetrieb

Der normale Kursbetrieb findet entsprechend des jeweilig gültigen Kursplans statt – außer an gesetzlichen Feiertagen. Während der Sommer Schulferien des Landes NRW kann der Kursplan bis zu 50 % des Kursangebotes reduziert werden.

Der Kursplan sowie die Besetzung der Kurse können nach Bedarf geändert werden. Teilnehmer haben keinen Anspruch auf Durchführung eines Kurses durch eine bestimmte Lehrkraft.

Yoagna Yoga behält sich das Recht vor, die Teilnehmerzahl zu beschränken, um die Arbeit gewährleisten zu können. Sollten dagegen weniger als 3 Teilnehmer zu einem Kurs kommen, behält sich Kanya Yoga vor, den Kurs ausfallen zu lassen. Der Ausfall berechtigt Teilnehmer zu keinen Ansprüchen gegen Yoagna Yoga.

Bei Unwetterwarnungen durch den Deutschen Wetterdienst oder anderen dringenden Fällen (wie z.B. Notreparaturen) ist Kanya Yoga berechtigt, der Unterricht ausfallen zu lassen. Ein Zahlungsanspruch entsteht deswegen nicht.

7. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Sofort—Überweisung, Lastschrift, Barzahlung oder PayPal. Kanya Yoga behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen oder weitere anzubieten.

Kanya Yoga hat das Recht, die in diesem Vertrag festgelegten Beiträge nach einmonatiger Vorankündigung zu erhöhen. Die Teilnehmer können bei Eintritt dieses Falles den Vertrag zum Erhöhungszeitraum außerordentlich kündigen.

8. Haftungsausschluss

Es obliegt jedem Teilnehmer, seine Eignung zum Yoga Unterricht nach der gebotenen Rücksprache mit seinem Arzt selbst zu prüfen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Kanya Yoga haftet für Gesundheitsschäden nur, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorwerfbar ist.

Teilnehmer werden gebeten, auf ihre Wertgegenstände zu achten, Kanya Yoga übernimmt keine Haftung für eingebrachte Gegenstände und für Schäden, die durch die Benutzung der Einrichtung entstehen.

 

09. Anmeldung, Absagen, Stornierung

Mit dem Onlinekauf eines Kurs- oder Workshops wird eine verbindliche Anmeldung zum entsprechenden Yogakurs oder Workshop getätigt. Anmeldungen sind personengebunden und nicht übertragbar.

Für Workshops gelten unterschiedliche Mindestteilnehmerzahlen, auf die ggf. in der Workshopbeschreibung hingewiesen wird. Bei Absage eines Workshops durch uns wird die Teilnahmegebühr schnellstmöglich in vollem Umfang erstattet, oder nach Absprache zur Einlösung bei einer späteren Gelegenheit gutgeschrieben.

Bleibt der angemeldete Teilnehmer dem Kurs oder Workshop fern, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr. Im Krankheitsfall kann aus Kulanz und gegen Vorlage eines Attests (schnellstmöglich, spätestens nach 14 Tagen einzureichen) ein Alternativtermin vereinbart werden. Der Betrag wird bis zur Einlösung gutgeschrieben, eine Beitragsrückerstattung ist jedoch ausgeschlossen.

Für den Fall des schriftlich einzureichenden Rücktritts von verbindlichen Kurs- und Workshopanmeldungen gelten folgende Stornierungsgebühren, mit denen angemessener Ersatz für angefallene Aufwendungen geschaffen wird:

bis 1 Monat vor Beginn: 25% der Teilnahmegebühr

bis 1 Woche vor Beginn: 50% der Teilnahmegebühr

weniger als 1 Woche vor Beginn: 100% der Teilnahmegebühr

Laufzeittickets (z.B. 10er Karten) sind übertragbar und nicht personengebunden. Bei Nichtinanspruchnahme der damit verbundenen Teilnahme, besteht kein Anspruch auf Erstattung oder Verlängerung. Im Krankheitsfall (per Attest nachzuweisen) kann aus Kulanz eine Anpassung gewährt werden.

10. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

Widerrufsbelehrung

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.